So wird Ihr Weingenuss perfekt: Weißweine richtig lagern...

Wie lange denn noch?
Weißweine benötigen weniger Zeit zum Nachreifen und sind recht schnell trinkbar. Kenner behaupten, es gäbe Weißweine‚ die sollten niemals Geburtstag haben’. Tatsächlich sollten sie deutlich jünger verköstigt werden, als Rotweine. Nach ca. 2-3 Jahren sind die Aromen am fruchtigsten. Nach spätestens sieben bis zehn Jahren nimmt die Aromaqualität bei den meisten Weißweinen ab.

Kein Keller kein Wein?
Wer keinen Keller hat, muss nicht auf Wein verzichten. Auf jeden Fall aber sollte Wein immer im Dunklen und mit Naturkorken auch liegend lagern, denn Licht greift die Aromen an. Verordnen Sie dem Wein Ruhe und wenig Bewegung. Gönnen Sie ihm ein bis zweimal im Jahr eine Vierteldrehung im Liegen. Dann wird der Korken gleichmäßig befeuchtet. Ausreichend Luftfeuchtigkeit sollte vorhanden sein, damit der Korken nicht austrocknet.

Zu kalt oder zu warm?
Die ideale Temperatur für die meisten Weine liegt bei 10 – 12 Grad. Ein Weinkühlschrank ist nicht zwingend erforderlich, solange die Temperaturen nicht zu sehr schwanken. Setzen Sie dem Wein keinen kurzfristigen Hitze- oder Kälteschocks aus. Das stört den Reifeprozess.